header bild
dansarts ballett centrum ulm
Der gestiefelte Kater

 

| Die Geschichte:

Es war einmal ein Müller, der hatte drei Söhne, seine Mühle, einen Esel und einen Kater.

Als der Müller starb, erbte der älteste Söhn die Mühle, der zweite den Esel und der jüngste den Kater. Der jüngste war sehr enttäuscht, denn er wusste nichts mit dem Kater anzufangen. Da sprach dieser: "Hör, lass mir ein paar Stiefel machen, dann soll dir bald geholfen werden." Nachdem das geschehen war, ging der Kater mit einem großen Sack aus, um Rebhühner zu fangen.

Als er einige gefangen hatte, brachte er sie geradeweg zum König und sagte, sie seien ein Geschenk seines Herrn, des Grafen von Karrabas. Der König freute sich mächtig und beschenkte den Kater reichlich mit Gold. Dieses brachte er seinem verwunderten Herrn. Jenes Spiel wiederholte der Kater eine zeitlang und wurde am Hof ein gern gesehener Gast.

Mit seiner Klugheit erwirbt er sich nicht nur die Gunst des Königs, sondern macht zudem seinen Herrn zum Grafen, überlistet den Bösen Zauberer und bringt Liebe und Frohsinn über den königlichen Hof und seinen Herrn.
Zurück